Die 5 besten Leseorte in Hamburg

Die 5 besten Leseorte in Hamburg

*Werbung* Ich liebe es zuhause eingekuschelt auf der Couch mein Buch zu lesen. Doch manchmal muss man auch das Haus verlassen. Das sind meine fünf liebsten Leseorte – die auch fast alle draußen sind.

1. Café

Es gibt so viele tolle Cafés in Hamburg in denen man einfach die Zeit verbringen kann. Vor allem im Herbst gibt es für mich nichts besseres, als mit heißen Tasse Kaffee (oder Tee) und einem guten Buch, sich treiben zu lassen. Einfach abschalten. Mein absolutes Lieblings Café ist das Zeit Café. Ein bisschen versteckt vom Trubel der Mönckebergstraße. Der Kaffe ist lecker, dazu noch ein Brownie – ein Traum!. Einziges Manko es hat leider am Sonntag geschlossen. 

2. Hafencity

Im Schatten der Elbphilharmonie mit Aussicht auf den Hafen. So kann man noch die letzten warmen Tage genießen. Es ist nicht der ruhigste Ort, doch manchmal ist ein bisschen Trubel um einen herum eine Abwechslung. Wo sonst kann man am besten Menschen beobachten.

View this post on Instagram

#hamburg #elbphilharmonie

A post shared by Xenia Pfeifer (@x_eni.a) on

3. Planten und Blomen

Im Sommer habe ich sehr viele Tage im Park verbracht. Neben der Laeizshalle habe ich den Tag genoßen, bevor es abends zur Arbeit ging.

4. Bücherei

Wenn ich mal Zeit habe zwischen zwei Terminen, gehe ich liebend gern in die Bücherei. Da stöbere ich und finde oft Bücher, die ich davor nicht gefunden hätte. Gerne lese ich da Graphic Novels. Letztes mal die „Maus“ von Art Spiegelman – absolute Empfehlung.

zentralbücherei hamburg

5. Bahn

Ok – Das muss jetzt sein. Am meisten lese ich in der Bahn, auf dem Weg irgendwohin. Da hat man einfach Zeit. Meistens ist es warm. Und mit Kopfhörern drin hat man auch seine Ruhe.

sbahn hamburg
sbahn hamburg

*Werbung wegen Markennennung und affiliate Link

Ein Gedanke zu „Die 5 besten Leseorte in Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.